Dieser Artikel ist unter der ID: 8772 in unserem System gelistet.

Reumütiger Dieb stellt sich der Polizei – Wem gehört das Fahrrad?

Dieser Artikel wurde 27.542 mal gelesen.

Kassel – Recht unverhofft rief in der letzten Woche ein Mann bei der Kasseler Polizei an und gab an, er wolle sich wegen eines Fahrraddiebstahls selbst stellen. Der Anfrufer nannte den Ort, an dem er sich gerade aufhalte, woraufhin eine Streife des Polizeireviers Süd-West zu der besagten Kleingartenanlage in Kassel ausrückte. Dort trafen sie auf einen 33-Jährigen aus Kassel, der ein zerlegtes schwarzes Cicli B Rennrad  übergab und von seinem schlechten Gewissen berichtete, das ihn seit dem Diebstahl plage.

Das Fahrrad habe er Ende April / Anfang Mai im Bereich des neuen Jobcenters an der Wolfhager Straße in Kassel gestohlen. Anschließend habe er es auseinandergebaut und aufbewahrt. Die eingesetzte Streife stellte die Fahrradteile sicher. Der reumütige 33-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls verantworten. Seine Reue könnte sich bei der Strafzumessung durch die Justiz jedoch zu seinen Gunsten auswirken. Die Rahmennummer des Rennrads ist bislang nicht zur Sachfahndung ausgeschrieben. Andere Hinweise auf den rechtmäßigen Eigentümer konnten ebenfalls nicht erlangt werden. Die Ermittler erhoffen sich nun mit der Veröffentlichung eines Fotos des zerlegten Fahrrads, Hinweise unter Tel. 0561 – 9100 auf dessen Eigentümer zu bekommen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Polizei

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.