gilserberg unfall 10052020003
Dieser Artikel ist unter der ID: 8714 in unserem System gelistet.

Wildunfall bei Gilserberg

Dieser Artikel wurde 55.773 mal gelesen.

Gilserberg – Zu einem schweren Alleinunfall kam es um kurz nach Mitternacht auf der L3155 zwischen Gilserberg und Treysa. Ein 28-jähriger Mann aus Gilserberg kollidierte mit einem Rehbock und überschlug sich mit seinem Fahrzeug. Um kurz nach Mitternacht befuhr ein 28-jähirger Gilserberger die Landstraße von Gilserberg in Richtung Treysa, als er kurz vor dem Abzweig nach Itzenhain mit einem Rehbock kollidierte. Im weiteren Verlauf schlug der Mann mit seinem Fahrzeug im Kreuzungsbereich nach Itzenhain frontal in einen Hang ein und überschlug sich.

Das Fahrzeug kam auf der Landstraße nach Treysa auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der 28-jährige wurde verletzt, konnte sein Fahrzeug aber eigenständig verlassen. Ersthelfer kümmerten sich bis zum eintreffen der Rettungskräfte um den Verletzten. Der Rettungsdienst brachte den Mann in ein Krankenhaus nach Marburg. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf knapp 20.000 Euro. Neben zwei Rettungswagen und einem Notarzt waren die Feuerwehr Gilserberg mit 26 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz. Die L3155 war für rund eine Stunde voll gesperrt. (mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © 2020 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.