edermuende unfall 04052020
Dieser Artikel ist unter der ID: 8707 in unserem System gelistet.

Frontalzusammenstoß forderte zwei Verletzte

Dieser Artikel wurde 79.795 mal gelesen.

Edermünde – Zwei Verletzte und ein Gesamtschaden in Höhe von 60.000 Euro ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Montagmorgen auf der L3218 zwischen Metze und Besse. Eine Person musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein 48-jähriger Man aus Fulda befuhr nach Angaben der Polizei mit seinem Volvo die Landstraße von Metze in Richtung Besse, als er kurz hinter dem Forsthaus Geseke in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn geriet.

Ein aus Richtung Besse kommender 48-jähriger Fahrer eines Transporters, konnte die Kollision nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeuge krachten frontal ineinander. Während der Volvo auf der Straße zum stehen kam, landetet der Transporter im Straßengraben. Durch den Zusammenprall wurde ein Fahrzeugführer in seinem Fahrzeug eingeschlossen und musste von der Feuerwehr mit hydraulischen Geräten befreit werden. Beide Fahrzeugführer wurden verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Totalschäden an beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf insgesamt 60.000 Euro. Neben zwei Rettungswagen, einem Notarzt und der Polizei Fritzlar, war auch die Feuerwehr Edermünde vor Ort im Einsatz. Die L3218 war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen rund eineinhalb Stunden voll gesperrt. (mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.