Dieser Artikel ist unter der ID: 8706 in unserem System gelistet.

Gilsa: Brand in der Zwischendecke – 20.000 Euro Sachschaden

Dieser Artikel wurde 47.842 mal gelesen.

Neuental-Gilsa – In der Straße „Lange Wiese“ in Neuental, kam es am Samstagvormittag zu einem Brand in einer Zwischendecke. Ein Deckenlüfter hatte aus bislang ungeklärten Umständen Feuer gefangen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der einzige Bewohner konnte das Gebäude rechtzeitig verlassen. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten am Samstagvormittag zu einem Brand in einem Wohnhaus in Gilsa. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte konnte ein Rauchentwicklung wahrgenommen werden.

Ein Trupp ging unter Atemschutz in das Gebäude, lokalisierte den Brandherd im Badezimmer und löschte diesen ab. Dazu musste eine hölzerne Deckenverkleidung entfernt werden. Da es sich bei der Dachkontruktion um ein Flachdach mit Bitumbahnen handelte, bestand zunächst die Befürchtung, dass sich das Feuer ins Dach gezogen haben könnte. Eine Drehleiter wurde vorsorglich nachalarmiert. Im Verlauf bestätigten sich die Befürchtungen nicht, da es sich um ein altes Industriegebäude, ein Möbelhaus, handelte, welches mit einer Betonzwischendecke ausgestattet ist. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Neuental und Borken, ein Rettungswagen und die Polizei. Der Schaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.