Dieser Artikel ist unter der ID: 8689 in unserem System gelistet.

Unbekannte töten 100 Hühner in Jesberg

Dieser Artikel wurde 37.459 mal gelesen.

Jesberg – In einem mobilen Hühnerstall in der Ortsrandlage von Jesberg im Schwalm Eder Kreis, töteten Unbekannte in der Nacht zu Dienstag rund 100 Hühner. Wie die Polizei berichtet, hatte der Enkel des Stallbesitzers am Montagabend die rund 350 freilaufenden Hühner in den mobilen Ställen in der Densberger Strasse in Jesberg eingeschlossen. Am Dienstagmorgen gegen 9.30 Uhr dann die grauenvolle Entdeckung. Wie schon vor ein paar Wochen im Bereich Gilserberg, wurden auch hier die Hühner gewaltsam getötet.

Während im hinteren Bereich ein 16 x 50 cm großes Loch in den Stall geschnitten wurde, blieb die Stalltür unbeschädigt. Ein zweiter Stall, welcher in unmittelbarer Nähe zu Wohnhäuser steht, war nach derzeitigen Stand wohl nicht betroffen. Das Motiv der Tat bleibt unklar. Auch ob es einen Zusammenhang zu dem Vorfall in Gilserberg gibt, ist Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und des Verdacht des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. (ots/mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.