Dieser Artikel ist unter der ID: 7710 in unserem System gelistet.

A7: Stundenlange Vollsperrung nach Gefahrgutunfall bei Kassel

Dieser Artikel wurde 71.216 mal gelesen.

Kassel – Zu einem LKW Unfall kam es am Mittwochmorgen gegen 10.00 Uhr auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Kassel Mitte und Kassel Süd. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache kam es zu einem Auffahrunfall bei dem das Heck eines Gefahrgut LKW ebenso wie das Fahrerhaus des Unfallfahrers stark beschädigt wurde. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus eingeliefert.Der im Heck beschädigte LKW hatte insgesamt 960 Säcke Granulat geladen, welches als Gefahrgut deklariert wurde. Es wurden einige Säcke beschädigt die es nun galt zu sichern und abtransportieren. Für die Feuerwehr eine sehr zeitaufwendige Arbeit.

Die Sicherung des Granulats ist zwar relativ einfach, jedoch müssen Schutzanzüge getragen werden was die Sache sehr zeitintensiv macht, so Einsatzleiter Ralf Krawinkel zu Hessennews TV. Während des gesamten Einsatzes musste die Autobahn in Richtung Frankfurt komplett gesperrt werden. Gegen 16.00 Uhr waren die Einsatzkräfte immer noch mit der Sicherung des Gefahrgutes beschäftigt. Der Unfall sorgte für Kilometer lange Staus. Auch im Stadtgebiet kam es zu erheblichen Behinderungen. Wann die Autobahn wieder für den Verkehr frei gegeben werden konnte war noch nicht abzusehen. Über die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

UPDATE: Die A7 war bis 22 Uhr voll gesperrt

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2017 by Hessennews TV

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.