Dieser Artikel ist unter der ID: 7671 in unserem System gelistet.

Überschlagen und auf Gleisen gelandet

Dieser Artikel wurde 64.054 mal gelesen.

Fritzlar – Schwer, aber glücklicherweise nicht lebensbedrohlich verletzt, wurde am Mittwochvormittag eine eine 18-jährige Fahranfängerin aus Fritzlar bei einem Alleinunfall. Auf der Strecke zwischen dem Fritzlarer Ortsteil Zennern und der Domstadt geriet die junge Frau Ausgangs einer leichten Linkskurve aus bislang unbekannten Gründen ins Schleudern. Dabei querte sie die Gegenfahrbahn, schleuderte nach rechts über die eigene Fahrspur zurück, überschlug sich und landete auf dem Dach liegend auf den Schienen einer Bahnstrecke.

Das Fahrzeug kam nach etwa 60 Metern auf den Schienen rutschend zum Stillstand. Das Fahrzeugdach wurde massiv eingedrückt. Bei Ankunft der alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr war die junge Frau bereits aus ihrem Fahrzeug gerettet worden. Rettungsdienst und Notarzt kümmerten sich um die Verunfallte und brachten sie im Anschluss in ein Kasseler Krankenhaus. Neben dem Rettungsdienst, war die Polizei Fritzlar, die Bundespolizei, der Notfallmanager der Deutschen Bahn sowie die Feuerwehr Fritzlar im Einsatz. Die Bahnstrecke zwischen Waber und Bad Wildungen war während der gesamten Rettungs- und Bergungsmaßnahmen gesperrt. Auf der L3150 kam es zu Behinderungen . Am Fahrzeug entstand Totalschaden in unbekannter Höhe. 

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2017 Mark Pudenz / Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.