Dieser Artikel ist unter der ID: 7665 in unserem System gelistet.

Fünf Verletzte auf B3 bei Jesberg

Dieser Artikel wurde 65.255 mal gelesen.

Jesberg Zu einem Verkehrsunfall mit fünf Beteiligten kam es am späten Nachmittag auf der Bundesstraße 3 bei Jesberg (Schwalm-Eder-Kreis). Dabei wurden mindesten vier Personen schwer, eine weitere leicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen von der Unfallstelle, wollte ein 42-jähriger Schweizer aus Richtung Jesberg kommend mit seinem Audi nach links in einen Feldweg einbiegen. Zeitgleich setzte ein 34-jähriger Mann aus Kassel, ebenfalls aus Jesberg kommend, mit seinem BMW zum Überholen an. Es kam zur Kollision.

Durch den Zusammenprall schleuderten beide Fahrzeuge quer über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben. Dabei zogen sich die dreiköpfige Schweizer Familie sowie der Fahrer des BMW schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen zu. Der ebenfalls 34 jährige Beifahrer im BMW wurde glücklicherweise nur leichtverletzt. Während die 14-jährige Tochter mit dem Rettungshubschrauber in eine Kasseler Klinik geflogen wurden, wurden die anderen Beteiligten in umliegende Krankenhäuser gebracht. Eine Notfallsanitäterin aus Kassel und weitere Ersthelfer übernahmen bis zum Eintreffen der ersten Rettungsmittel die Erstversorgung der Verletzten. Ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, der sich mit dem Fahrrad nach Dienstende zum Unfallzeitpunkt unweit der Einsatzstelle auf dem Heimweg befand, übernahm die Verteilung der Beteiligten. Neben der Polizei aus Schwalmstadt, waren insgesamt fünf Rettungswagen, ein Notarzt, ein Niedergelassener Arzt, die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 7 sowie ein Organisatorische Leiter Rettungsdienst und Leitender Notarzt vor Ort im Einsatz. 

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2017 Mark Pudenz / Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.