Dieser Artikel ist unter der ID: 7543 in unserem System gelistet.

Hörbücher – ein Produkt unserer Zeit

Dieser Artikel wurde 132.842 mal gelesen.

Den Vorgänger der Hörbücher, das Hörspiel, gibt es seit Generationen und ist aus den Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. Die Drei Fragezeichen oder Benjamin Blümchen sind nur einige der Helden unserer Kindheit. Auch Kinderliteratur wurde schon seit jeher vertont, seien es die klassischen Märchen oder Kinderbücher, wie das Sams. Hörbücher für Erwachsene waren lange Zeit recht unbekannt, sie wurden lediglich mäßig angenommen und erfreuten sich größerer Beliebtheit nur in Hörbüchereien für sehbehinderte Menschen.

Das lag an der zumeist monotonen Umsetzung und minderer Klangqualität. Ein Hörbuch war bis in die 90er Jahre eine Lesung, bei der ein Autor seinen Roman vorlas, oft als Werbung für den Kauf des eigentlichen Buches. Seit einigen Jahren ändert sich der Anspruch an Hörbücher für Erwachsene. Heutzutage werden Romane vertont, die ganz oben auf den Bestsellerlisten stehen. Gelesen wird häufig von Schauspielern oder markanten Stimmen, etwa Synchronsprechern, die uns gut bekannt sind. Im Internet kann man viele ergänzende Informationen zu Hörbüchern und Sprechern finden. Die Hörbücher bringen die moderne Literatur auch denjenigen näher, die mit Lesen nichts am Hut haben, sich von einer Geschichte aber trotzdem mitreißen lassen wollen. Der Fortschritt der Technik ermöglicht eine nie da gewesene Klangqualität. Man muss auch keine CDs mehr mit sich herumtragen. Viele Hörbücher sind als Download erhältlich. Wenn man sich nach dem Grund für die steigende Beliebtheit der Hörbücher fragt, dann reicht ein Blick auf die moderne Gesellschaft. Die Mieten in den Städten steigen, deshalb ziehen viele Menschen in die Vororte und müssen damit einen weiten Arbeitsweg in Kauf nehmen. Wer täglich zwei Stunden mit Auto oder Bahn unterwegs ist, möchte diese Zeit als Erholungsphase nutzen. Ein Hörbuch ist ein entspannender Kontrast zum schnell wechselnden Radioprogramm und kann den Hörer in andere Welten entführen. Als gestresster Pendler ist die fremde Welt des Romans eine willkommene Abwechslung zu Stau und verspäteten Anschlusszügen. Ein anderer Aspekt ist die heutige Arbeitsweise. In fast jedem Beruf wird mit dem Computer gearbeitet.

Ein Beamter sitzt ebenso stundenlang vor einem Bildschirm, wie ein Produktionsmitarbeiter. Studenten schreiben ihre Arbeiten am Laptop, Ingenieure erstellen ihre Zeichnungen auf dem Tablet und in der Gastronomie trägt die Kellnerin die Bestellungen in einen tragbaren Minicomputer ein. Nach Feierabend sind viele Menschen Bildschirmmüde, sie haben keine Lust, sich beim Fernsehen wieder vor einen Bildschirm zu setzen. Auch am Lesen haben viele nach einem Achtstundentag keinen Spaß mehr. Ein Hörbuch ist dann eine entspannende Alternative: Man legt sich aufs Sofa, setzt die Kopfhörer auf, schließt die Augen und lässt sich von einer angenehmen Stimme einen Bestseller vorlesen. Auch Eltern haben neben den klassischen Kinderhörspielen die Kinderhörbücher entdeckt. Eine der besten Gelegenheiten für ein Hörbuch sind die gefürchteten langen Autofahrten. Kindern wird beim Lesen im Auto schnell übel. Da ist das Hörbuch zum Lieblingsbuch eine gute Alternative. Auch zum Einschlafen kann ein ruhig vorgetragenes Hörbuch eine bessere Möglichkeit zum Abschalten sein, als ein Hörspiel mit wechselnden Stimmen und dramatischer musikalischer Untermalung. Die Bandbreite an Hörbüchern ist groß, vom Liebesroman, über Krimis bis hin zu historischen Roman und Kinderbuch ist für jeden Geschmack etwas zu finden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2017 by Hessennews TV

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.