Dieser Artikel ist unter der ID: 7481 in unserem System gelistet.

Kasseler Rathaus wegen erneuter Bombendrohung durchsucht

Dieser Artikel wurde 62.672 mal gelesen.

Kassel – Erneut kam es am Montagnachmittag zu einer Bombendrohung gegen das Kasseler Rathaus. Wie schon am letzten Donnerstag (- wir berichteten -) hat wieder ein unbekannter Schreiber am Nachmittag mittels einer E-Mail an die Verwaltung der Stadt Kassel angekündigt, dass er am Montagnachmittag im Kasseler Rathaus eine von ihm deponierte Bombe zur Explosion bringen werde. Das Rathaus wurde daraufhin geräumt und durchsucht.

Ob es sich um denselben Täter wie am Donnerstag handelt, wird durch die Ermittler geprüft. Während der Durchsuchungsmaßnahmen, bei denen Sprengstoffspürhunde eingesetzt waren, sind keine verdächtigen Gegenstände festgestellt worden. Die Durchsuchung war um 17:45 Uhr beendet. Während der polizeilichen Maßnahmen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen rund um den Bereich des Rathauses, da sowohl der Fahrzeugverkehr als auch die Straßenbahnen umgeleitet werden mussten. Auch in diesem Fall ermitteln die Beamten des Kommissariats 11 wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten gegen den unbekannten Verfasser der E- Mail. Kommt es zur Ermittlung des Täters, so werden diesem auch sämtliche Einsatzkosten in hoher fünfstelliger Höhe in Rechnung gestellt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © Sascha H. / HessennewsTV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.