ehlen unfall 23122016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7341 in unserem System gelistet.

Schwerer Unfall: 17-jähriger betrunken und ohne Führerschein – Beifahrer kommt ums Leben

Dieser Artikel wurde 373.657 mal gelesen.

Habichtswald – Am späten Donnerstagabend gegen 23:25 Uhr kam es in der Ortsmitte von Habichtswald-Ehlen zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Nach ersten Informationen der Polizei saß ein 17-jähriger aus Habichtswald am Steuer des Fahrzeuges. Wir sich schnell herausstellte, war der Mann ohne gültige Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss unterwegs.

Der junge Fahrer kam zunächst von der Strasse ab streifte einen größeren Stein und krachte dann frontal gegen einen Baum. 17-jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der junge Mann in ein Krankenhaus eingeliefert. Für einen 27-jährigen Beifahrer der ebenfalls aus Habichtswald stammt kam jede Hilfe zu spät er verstarb noch an der Unfallstelle.  Ein möglicher Grund für den Unfall könnte Straßenglätte gewesen sein, denn schon die Feuerwehr hatte Probleme bei der Anfahrt zum nur wenige Meter von der Unfallstelle entfernten Feuerwehrgerätehaus. Wie uns der Einsatzleiter der Feuerwehr Habichtswald bestätigte waren die Strasse mit Raureif bedeckt und rutschig. Die Ortsdurchfahrt musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Um die genaue Unfallursache feststellen zu können, wurde von der Staatsanwaltschaft Kassel ein Gutachter in die Ermittlungen einbezogen. 

Weiterer Einsatz

Noch während die Einsatzkräfte mit dem aktuellen Unfall beschäftigt waren, krachte es einen Ort weiter erneut. Hier war bei glatter Strasse der PKW eines 18-jährigen Fahrers aus Wolfhagen ins schleudern gerate, zunächst an einen Wasserdurchlauf gekracht und dann im Feld gelandet. Der Fahrer sowie ein 21 jähriger aus Zierenberg und ein 44-jähriger aus Gudensberg wurden bei dem Unfall schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt. Die Polizei wirft dem Fahrer nicht angepasste Geschwindigkeit vor. Er wird sich später wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten müssen.

Erst am Donnerstagmorgen war die Feuerwehr Habichtswald bei einem Verkehrsunfall auf der B251 in Höhe A44 im Einsatz. (-wir berichteten -)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2016 by Hessennews TV

{joomplucat:1000978 limit=40|columns=4}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.