kaufungen lkw unfall 20062016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7127 in unserem System gelistet.

Aufwendige Bergungsarbeiten nach LKW Unfall

Dieser Artikel wurde 124.100 mal gelesen.

Kaufungen – Gegen 13 Uhr kam es in Kaufungen zu einem Unfall mit einem LKW. Der 49-jährige Fahrer aus dem Raum Fulda gab gegenüber der Polizei an, dass er zunächst den Container LKW in der Strasse „Hüttenhof“ abgestellt hatte.

Auf Grund eines technischen Defektes konnte er seine Fahrt nicht fortsetzen und verständige den Pannendienst. Kurz nachdem der Techniker eintraf, begann der mit laufendem Motor stehende LKW plötzlich an zu rollen. Da niemand im Fahrzeug saß war ein Eingreifen nicht mehr möglich. Der Lastwagen durchbrach ein altes Geländer, fuhr den steilen Abhang eines Anwohnergrundstückes hinunter und krachte gegen die Hauswand. Zum Glück wurde hierbei niemand verletzt. Die Tochter der im Haus wohnenden älteren Dame hatte kurz zuvor noch den Rasen gemäht. Nicht auszudenken was passiert wäre wenn die junge Frau keine Pause gemacht hätte. Die Bergung des Unfallfahrzeuges gestaltete sich sehr schwierig, denn im Haus befand sich noch zwei Öltanks sowie Gasflaschen. Mark Schnittger vom gleichnamigen Bergungsunternehmen entschied hier einen zweiten Kran hinzuzuholen, damit die beim anheben entstehende Last mehr verteilt wird. Der LKW musste über das Haus hinweg auf die Strasse gehoben werden. Bei dem Gebäude handelte es sich um eine feste Garage die ebenso wie der LKW erheblich beschädigt wurde. Nach ersten Schätzungen der Polizei wird der Sachschaden auf rund 70.000 Euro geschätzt. Auch der kleine Stubentieger wie im Bild zu sehen, hat den Unfall unbeschadet überlebt. Während der Bergung mussten die Strassen rund um den Unfallort gesperrt werden. Größere Behinderungen gab es nicht, denn es handelte sich hier um Anliegerstrassen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2016 by Hessennews TV
{joomplucat:1000883 limit=40|columns=4}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.