pol 061
Dieser Artikel ist unter der ID: 6991 in unserem System gelistet.

4,28 Promille: Frau vollgetankt auf der A7 unterwegs

Dieser Artikel wurde 111.287 mal gelesen.

Kassel – Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten sich am heutigen frühen Dienstagmorgen über den Notruf 110 bei der Leitstelle der Kasseler Polizei und berichteten von einer Autofahrerin, die gefährlich langsam und in Schlangenlinien auf der Nordfahrbahn der Autobahn 7 bei Kassel unterwegs sei.

Eine Polizeistreife lokalisierte gegen 2 Uhr den beschrieben Wagen im Baustellenbereich zwischen dem Rasthof Kassel und dem Kreuz Kassel-Mitte. Der Pkw war zu dieser Zeit mit 20 km/h unterwegs und touchierte teilweise die Baustellenabsicherung. Die Beamten stoppten sofort den Wagen, am Steuer eine 33-Jährige aus einer Kleinstadt im Vogelsbergkreis. Die Ursache der gefährlichen Fahrt war schnell ausgemacht. Die Fahrerin war augenscheinlich erheblich berauscht. Ein Alkoholtest an Ort und Stelle brachte schnell Gewissheit. 4,28 Promille Alkohol im Blut zeigte das Testgerät den Beamten an. Sie nahmen die 33-Jährige mit zur Wache, ein Arzt entnahm dort eine Blutprobe. Den Führerschein und die Fahrzeugschlüssel stellten die Beamten sicher, den Wagen brachten sie aus dem Gefahrenbereich auf den nächstgelegenen Parkplatz. Am Fahrzeug stellten die Beamten frische Lackkratzer über die gesamte Beifahrerseite fest. Die Unfallstelle ist noch nicht eindeutig bekannt. Vermutlich stieß die absolut Fahruntüchtige während der Fahrt mehrfach gegen die Schutzplanken am rechten Fahrbahnrand. Die Unfallermittlungen werden bei der Polizeiautobahnstation Baunatal geführt. Die 33-Jährige muss sich nun wegen der Straftat „Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr“ verantworten.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2015 by Hessennews TV / Text Torsten Werner Polizei Kassel

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.