geld 1
Dieser Artikel ist unter der ID: 6992 in unserem System gelistet.

Ermittlungserfolg: 1,3 Millionen Euro verschwunden – Polizei verhaftet Bankmitarbeiter

Dieser Artikel wurde 70.728 mal gelesen.

Gießen – Vor rund zwei Monaten verschwand aus einer Bank in Gießen 1,3 Millionen Euro (-wir berichteten-). Nun hat die Polizei einen Bankmitarbeiter festgenommen. Nach umfangreichen Ermittlungen der Strafverfolgungsbehörden, insbesondere äußerst aufwändigen

Auswertungen der Kameraüberwachungsaufnahmen und einer Vielzahl von polizeilichen Zeugenvernehmungen, ist es am Dienstagmorgen gelungen, einen Tatverdächtigen festzunehmen. Derzeit ist davon auszugehen, dass der Beschuldigte das Scheingeld, welches in vier kleinen Päckchen verschweißt war, unter einer Jacke versteckte und damit die Bank verließ. Der Mann, bei dem es sich um einen Bankangestellten handelt, wurde soeben auf Antrag der Staatsanwaltschaft der Haftrichterin beim Amtsgericht Gießen vorgeführt.

Der Beschuldigte bestreitet den Tatvorwurf

Die erfolgten Durchsuchungsmaßnahmen haben bislang nicht zum Auffinden der Beute geführt. Jedoch konnten diverse Speichermedien sichergestellt werden, die nunmehr digitalforensisch ausgewertet werden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.