verfolgungsjagt 27 04 2015
Dieser Artikel ist unter der ID: 6503 in unserem System gelistet.

Verfolgungsjagd endet am Baum

Dieser Artikel wurde 63.891 mal gelesen.

Kassel – Eine wilde Verfolgungsjagd lieferte sich in der Nacht vom Sonntag auf Montag ein 21- jähriger Mann aus Melsungen mit der Polizei. Am Platz der deutschen Einheit fiel der Polizei ein schwarzer BMW ohne Kennzeichen auf. Darauf hin versuchten die Beamten das Fahrzeug zu stoppen. Der Fahrer zeigte jedoch keinerlei Anzeichen seine Fahrt zu beenden und gab Vollgas.

Mit weit über 100 hm/h raste der Mann über die B83 in Richtung Guxhagen. Die Polizei forderte sofort Verstärkung an und verfolgten das Fahrzeug verloren ihn jedoch für rund fünf Minuten aus dem Augen. Als das Fahrzeug wieder gesichtet wurde, setzte der Fahrer seine Fahrt erneut mit hoher Geschwindigkeit fort und raste über die K115 in Richtung Wollrode. An einer Einmündung auf die L3460 war der Mann so schnell unterwegs, dass er auf Grund regennasser Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte, über die Kreuzung hinweg an einem Straßenschild vorbei gegen einen Baum krachte. Wie durch ein Wunder konnte der Mann mit nur leichten Verletzungen aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch ein Fahrzeug der Polizei krachte in eine Leitplanke und musste mit einem Abschleppfahrzeug geborgen werden. Wie die Polizei mitteilte wird sich der Sachschaden am BMW auf rund 3000.- Euro und am Polizeifahrzeug auf rund 5000.- Euro beschränken. Von den Polizeibeamten wurde bei dem Unfall zum Glück niemand verletzt. Der Fahrer wird sich jetzt wegen Fahren ohne Versicherungsschutz, sowie gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr verantworten müssen, was sich nicht mehr um eine Lappalie handelt, sondern um eine Straftat.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.