hessen feuerwehr097
Dieser Artikel ist unter der ID: 729 in unserem System gelistet.

„Wir hatten Langeweile“ – Brandstiftertrio festgenommen

Dieser Artikel wurde 6.053 mal gelesen.

Osthessen – Eine Serie von Bränden, die seit Januar 2013 im Bereich Kalbach und Neuhof sowie in der Stadt Fulda gelegt worden waren, sind aufgeklärt. Die Polizei nahm drei Jugendliche fest. Ein 16-jähriger aus Kalbach, ein 18-Jähriger aus Flieden und ein 19-Jähriger aus Fulda, sollen in wechselnder Zusammensetzung insgesamt mindestens zehn Brände gelegt haben.

Dabei wurden eine Werkstatt in Fulda, mehrere Feldscheunen, Holzstöße und Strohballen in Kalbach und Neuhof zerstört oder erheblich beschädigt. Außerdem sollen sie einen Pkw in einem Fuldaer Parkhaus sowie einen Pkw und ein Wohnmobil in Neuhof in Brand gesetzt haben. Die Beamten des Polizeipostens Neuhof und der Fuldaer Kriminalpolizei waren bereits Mitte August auf die Spur des Trios gestoßen. Nach umfangreichen Ermittlungen wurden die drei Beschuldigten Ende der vergangenen Woche bei der Polizei vernommen. Dabei gaben sie die erhobenen Tatvorwürfe weitestgehend zu. Als Motiv nannten sie Langeweile, gepaart mit Frust und dem Bedürfnis, im Bekanntenkreis mit Erkenntnissen und Handyfotos der Brände an Ansehen zu gewinnen. Da keine Haftgründe vorlagen, wurden alle drei nach Abschluss ihrer Vernehmungen und weiteren polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die jungen Männer müssen sich nun wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung verantworten.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.