melsungen schule unfall 19032014
Dieser Artikel ist unter der ID: 700 in unserem System gelistet.

Obduktionsergebnis: Schüler erstickte an Luftballon

Dieser Artikel wurde 8.932 mal gelesen.

Melsungen – Die Todesursache von dem Sechsjährigen Schüler der am Mittwoch in der Schule „Fuldatalschule“ verstorben ist, (- wir berichteten -) ist nun geklärt. Am Freitag fand die gerichtsmedizinische Untersuchung statt. Danach ist der Schüler an einem Fremdkörper erstickt, den er eingeatmet hatte.

Bei dem Fremdkörper, den der Junge in die Luftröhre eingeatmet hatte, handelte es sich um einen Luftballon. Dieser war bereits im Zuge der Reanimationsmaßnahmen durch den Notarzt entfernt worden. Für die Ersthelfer war der Fremdkörper nicht erkennbar. Es ergaben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.Die Schüler und Lehrer werden psychologisch betreut.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: ©Hessennews TV