freienhagen feuer 12092014
Dieser Artikel ist unter der ID: 6099 in unserem System gelistet.

Alte Mühle in Freienhagen stand im Vollbrand

Dieser Artikel wurde 6.426 mal gelesen.

Freienhagen – Am Freitagvormittag kam es gegen 11.30 Uhr  zu einem Wohnhausbrand in Freienhagen. Die enorme Rauchentwicklung war weithin sichtbar. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der komplette Dachstuhl bereits im Vollbrand.

Zunächst bestand das Problem, nicht genügend Wasser an der Einsatzstelle zur Verfügung zu haben. Deshalb wurde die Feuerwehr Wolfhagen, sowie Korbach mit Tankfahrzeugen nachalarmiert. Auch direkt vor Ort wurde eine zusätzliche Wasserversorgung zu einem Bach und einem Löschteich aufgebaut. Für die Feuerwehr Wolfhagen war es eine besondere Herausforderung, denn sie waren mit der neuen Drehleiter im ersten Realeinsatz. Trotz des Großbrandes wurden weder Bewohner noch Einsatzkräfte verletzt. Über die Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden, es wird jedoch auf einen Totalschaden hinauslaufen. Auch die Brandursache ist derzeit noch unklar und muss von den Brandursachenermittlern später geklärt werden. Da sich der einzige Hausbewohner an der Arbeit in Korbach befand, erschien es etwas kurios, dass beim Einreffen der Feuerwehr die Haustüre offen stand. Was es damit genau auf sich hat, bedarf der Klärung durch die Polizei.
Bei der in Brand geratenen Mühle handelt es sich nicht um die historische Mühle Freienhagen in der auch das Museum untergebracht ist. Insgesamt waren rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren, Freienhagen, Netze, Höringhausen, Sachsenhausen, Dehringhausen, Wolfhagen und Korbach im Einsatz. Auch der private Rettungsdienst Prometica Rettungsdienst Prometica war im Einsatz.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.