hessen polizei056
Dieser Artikel ist unter der ID: 6071 in unserem System gelistet.

1,8 Promille – Autobahnpolizei zieht betrunkenen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr

Dieser Artikel wurde 2.976 mal gelesen.

Kassel – Einen erheblich betrunkenen Lkw-Fahrer eines als Gefahrguttransports ausgewiesenen Sattelzuges einer Spedition aus Niedersachsen haben Beamte der Autobahnpolizei am Mittwochmittag nach einem Zeugenhinweis eines anderen Verkehrsteilnehmers aus dem Verkehr gezogen.

Ein Atemalkoholtest, in den der 50-Jährige einwilligte, ergab über 1,8 Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Der von ihm auf der A7 zwischen Melsungen und Guxhagen in Richtung Norden gesteuerte Sattelzug hatte Airbags für die Automobilindustrie geladen, die unter die Gefahrgutverordnung fallen. Einem anderen Lkw-Fahrer war die unsichere und verkehrsgefährdende Fahrweise des 50-Jährigen gegen 15:15 Uhr auf der A7 kurz vor Kassel aufgefallen. Er verständigte die Autobahnpolizei und teilte mit, dass der Lkw dann auf den Parkplatz Quillerwald zwischen den Anschlussstellen Melsungen und Guxhagen abgefahren sei.

Als die Autobahnpolizisten am Parkplatz ankamen und den Sattelzug in Augenschein nahmen, war dieser verschlossen und die Gardinen der Schlafkabine zugezogen. Da auch ein medizinischer Notfall als Hintergrund der Fahrweise zu diesem Zeitpunkt nicht gänzlich ausgeschlossen werden konnte, schlugen die Beamten die Scheibe der Fahrertür ein. Vom Lkw-Fahrer fand sich zunächst im Laster aber keine Spur, obwohl seine persönlichen Papiere und auch der Schlüssel im Führerhaus lagen. Um kurz vor 17 Uhr schließlich entdeckten die Beamten den mutmaßlichen Fahrer in der Feldgemarkung abseits der Rastanlage und nahmen ihn nach kurzer Verfolgung vorläufig fest. Unter Alkoholeinfluss gefahren zu sein bestreitet er derzeit noch vehement. Der Zeuge hatte ihn aber noch auf dem Parkplatz angesprochen und bereits eine deutliche Alkoholfahne gerochen. Ihn erwarten eine Verkehrsstrafanzeige und vermutlich auch ein längeres Fahrverbot.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: © Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.