osthessen schwertransport 1 15082014
Dieser Artikel ist unter der ID: 6061 in unserem System gelistet.

227 Tonnen rollten durch Hersfeld Rotenburg

Dieser Artikel wurde 4.867 mal gelesen.

Osthessen – Am Freitagmorgen gegen 02.30 Uhr verließ ein Schwertransport mit einer Treibscheibe für das Kali und Salz Werk in Philippsthal die Autobahnabfahrt in Niederaula. Bereits vor Alsfeld übernahm die Polizei aus Bad Hersfeld die Begleitung des 227 Tonnen schweren und 7,20 Meter breiten Schwertransportes mit dem Ziel Kali und Sals Werk in Philippsthal.

In Alsfeld Ost fuhr der Transport auf die A5 und von dort weiter über die A7 bis nach Niederaula. Ab Niederaula rollte der Schwertransport dann über die Bundesstraße 62, durch Niederaula, wo der erste Engpass im Kreisgebiet problemlos bewältigt wurde, da die Häuser in Niederaula sehr dicht an der Bundesstraße stehen. Ein weiterer Höhepunkt des Transportes war die so genannte Lomokreuzung in Bad Hersfeld, da sich auf dieser Kreuzung seit Wochen eine Baustelle befindet, die die Fahrbahnen ohnehin schon einengt. Während der gesamten Fahrt über die Bundesstraße musste abschnittsweise der Gegenverkehr angehalten werden, damit der breite Koloss, seinen Weg fortsetzen konnte. Die neue Treibscheibe für Kali und Salz wurde dringend benötigt. An der rechtzeitigen Montage hängen über 900 Arbeitsplätze.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2014 by TVnews-Hessen

osthessen schwertransport 2 15082014

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.