kassel ikea einsatz 21082014
Dieser Artikel ist unter der ID: 6051 in unserem System gelistet.

Dacharbeiten löste Chemieeinsatz bei IKEA aus – Sechs Verletzte

Dieser Artikel wurde 3.501 mal gelesen.

Kassel – Dacharbeiten auf dem IKEA-Markt in Kassel lösten Großeinsatz aus. Am Donnerstagnachmittag um 15.30 Uhr wurde die Feuerwehr Kassel in die Heinrich-Hertz-Strasse in Kassel-Waldau zu einem Hilfeleistungseinsatz mit einer Gasausströmung gerufen.

Nachdem Rettungsdienstkräfte am dortigen Einkaufszentrum Personen versorgt hatten, die über Übelkeit und Reizung der Atmungsorgane klagten, forderten sie über die Leitstelle Kassel weitere Einsatzkräfte nach. Grund für die Beschwerden der Betroffenen waren Abdichtungsarbeiten einer Dachdeckerfirma. Die Dämpfe dieses Dichtungsmaterials wurden durch die Lüftungstechnik angesaugt und im Bereich der Küche ausgeströmt. Die dortigen 6 Mitarbeiter klagten über Übelkeit und Reizung der Atemwege. Zur Zeit des Vorfalles befanden sich nach Schätzungen der Einsatzleitung rund 400 – 500 Personen im Gebäude. In Absprache mit der Marktleitung, dem Rettungsdienst, der Polizei und der Feuerwehr wurde der Einkaufsmarkt vorsorglich geräumt und weitere Einsatzkräfte in Bereitstellung gerufen. Die Evakuierungsmaßnahmen verliefen unproblematisch. Im weiteren Verlauf wurden weitere 10 Personen von einer Notärztin gesichtet. Nachdem die Feuerwehr weitere Informationen über das Abdichtungsmaterial eingeholt hatte, wurde der Markt komplett durchlüftet. Ein Sachverständiger wird den Einkaufsmarkt nach einer Messung wieder freigeben. Insgesamt waren 65 Einsatzkräfte der Feuerwehr Kassel involviert. Gegen 17 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Durch die Polizei wurde das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik beim Regierungspräsidium Kassel (Nachfolgeorganisation des Ge-werbeaufsichtsamtes) in Kenntnis gesetzt. Ein Mitarbeiter kam vor Ort und untersucht die gewerblichen Dacharbeiten, welche unfallursächlich waren.  In der kommenden Nacht lässt die Geschäftsleitung weitere Luftschadstoffmessungen durchführen. Nach bisherigem Stand wird davon ausgegangen, dass das Haus morgen planmäßig öffnen wird. 

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: © Nils Wiegand / Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.