gtue urlaubsfahrt 07082014
Dieser Artikel ist unter der ID: 6041 in unserem System gelistet.

Vor dem Urlaubsantritt auf das Fahrzeuggewicht achten

Dieser Artikel wurde 4.256 mal gelesen.

Oft denkt man nicht daran, dass das zulässige Gesamtgewicht schnell mal überschritten ist. Großes und schweres Reisegepäck wird in das Auto geladen, Dachboxen oder Träger für die Anhängerkupplung angebracht und schon kann das alles zu schwer sein. Zum einem führt ein überbeladenes Auto zu einer deutlich veränderten Fahreigenschaft und zum anderen kann es auch zu Strafen kommen. Hier bekommen sie Tipps, damit der Urlaub schon im Auto beginnt.

Gesamtgewicht

Zunächst sollten sie in ihren Fahrzeugpapieren nach dem zulässigen Gesamtgewicht schauen. Bevor sie also ihr Gepäck in ihr Auto tun, sollte alles auf eine Personenwaage, damit sie das Gewicht im Auge behalten.

Mit System beladen

Damit sich das Kurvenverhalten nicht so stark verändert, sollten sie schwere Gegenstände im Auto immer nach unten tun, dadurch bleibt der Fahrzeugschwerpunkt niedrig. Die schweren Gegenstände sollten im Kofferraum, nah an die Rücksitzlehne getan werden, so ist gewährleistet, dass bei einer Vollbremsung diese Ladung nicht verrutscht und das Bremsverhalten neutral bleibt. Schwere oder spitze Gegenstände dürfen nicht auf der Hutablage abgelegt werden, da diese, bei einer plötzlichen Bremsung, zu gefährlichen Geschossen werden können. Bei einem Kombi muss das Gepäck, welches im Kofferraum gelagert ist, mit einem Sicherheitsnetz vom Fahrgastraum getrennt werden. Oft sind solche Netze bei den Fahrzeugen als Zubehör erhältlich.

Dachträger

Es sollten nur Dachträger, -aufbauten und -boxen, die für das Fahrzeug ausgelegt sind, benutzt werden. In solche Boxen kommen nur leichte Gegenstände, da sonst der Fahrzeugschwerpunkt zu hoch ist. Besonders müssen sie auf die zulässige Dachlast ihres Wagens achten und während der Pausen, auf der Urlaubsfahrt, überprüfen ob sich die Befestigungen der Dachträger gelockert haben. Es darf nicht vergessen werden, dass durch ein Dachträger sich auch die Höhe des Fahrzeugs ändert, also achten sie bei Tiefgaragen oder bei Fähren auf die Durchfahrtshöhe.

Fahrräder

Bei einen Transport von Fahrrädern sollte ein Heckträger benutzt werden, da sich dort kein großer Luftwiderstand bildet und sich somit der Kraftstoffverbrauch während der Fahrt nicht übermäßig erhöht. Die Funktion der Beleuchtung, am Heckträger, muss überprüft werden. Es muss auch daran gedacht werden, dass die Länge des Fahrzeugs gewachsen ist, vor allem beim Einparken.

Reifendruck

Vor Fahrtantritt den Reifendruck, des beladenen Fahrzeugs überprüfen. Denn bei einem voll beladenen Auto gilt ein höherer Reifendruck. Angaben dazu finden sie in den Fahrzeugpapieren oder auf einem Aufkleber, der im Türrahmen oder in der Tankklappe angebracht ist. Durch die Schwere des Autos, müssen die Scheinwerfer tiefer eingestellt werden, damit sie bei Dunkelheit den Gegenverkehr nicht blenden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: ©GTÜ

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.