frankfurt schwertransporter 06072014
Dieser Artikel ist unter der ID: 5937 in unserem System gelistet.

Verfahren – 24 Meter langer Schwertransport bleibt stecken

Dieser Artikel wurde 3.210 mal gelesen.

Frankfurt – Am Samstag gegen 0.50 Uhr, war ein niederländischer Schwertransporter auf der A5 in Richtung Kassel unterwegs. Am Autobahnkreuz Nordwest bog der Fahrer des Transporters in Richtung Lorscher Straße ab und steckte in der Ausfahrt fest.

Wie sich nun herausstellte, hatte sich der Mann verfahren. Eigentlich sollte er am Westkreuz auf die A648 abbiegen, hatte jedoch die Ausfahrt verpasst. Da der 24 Meter lange Schwertransporter mit 9 Achsen und 92 Tonnen Gewicht (Gesamtgewicht Tieflader und Schaufelradlader) keine Chance hatte, in der Ausfahrt zu wenden, musste die A5 ab dem Westkreuz voll gesperrt werden. Dies war nötig, um dem Schwertransporter die Möglichkeit zu eröffnen, die 4,6 Kilometer lange Strecke rückwärts zu fahren. Dies konnte dann binnen der nächsten 50 Minuten auch bewältigt werden. Auf der A648 konnte der Brummi dann wieder seine reguläre Fahrt aufnehmen. Dem Halter des Lkw wird demnächst eine Kostenrechnung für die eingesetzten Beamten zugehen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: © Polizei

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.