hessen feuerwehr063
Dieser Artikel ist unter der ID: 5925 in unserem System gelistet.

Feuerwehr löscht eigenes Gerätehaus – Unfall bei Einsatzfahrt

Dieser Artikel wurde 4.614 mal gelesen.

Riedstadt – Gegen 14.30 Uhr wurde durch die Rettungsleitstelle Groß-Gerau ein Brand in der Gerätehalle der Freiwilligen Feuerwehr des Ortsteils Crumstadt gemeldet. Die alarmierten Wehren aus den umliegenden Kreisstädten waren zügig vor Ort und brachten den Brand schnell unter Kontrolle.

Die Löschfahrzeuge wurden noch rechtzeitig und unbeschadet aus der brennenden Halle gebracht, die Flammen zogen jedoch Gebäude und Inventar sehr in Mitleidenschaft. Vier Feuerwehrleute wurden leicht verletzt, alle kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus. Beamte der Rüsselsheimer Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Auf Einsatzfahrt verunfallt

Im Zuge der Alarmierung der Rettungsdienste kam es gegen 14.45 Uhr auf der B 44 an der Einmündung zur Kreisstraße 154 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto der Feuerwehr und einem Rettungswagen. Beide waren auf dem Weg zum Brand nach Crumstadt und kollidierten aus bislang noch ungeklärter Ursache an der Einmündung im Bereich von Erfelden. Nach derzeitigen Erkenntnissen mussten drei Personen mit leichten Verletzungen ebenfalls ins Krankenhaus gebracht werden. Die Bundesstraße musste für die Dauer der Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme teilweise voll gesperrt werden.

Der Schaden am Feuerwehr-Gerätehaus wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.