hessen polizei005
Dieser Artikel ist unter der ID: 5906 in unserem System gelistet.

A7 – Polizei stopp Geisterfahrer nach 33 Kilometern

Dieser Artikel wurde 4.794 mal gelesen.

Homberg/Bad Hersfeld – Die Geisterfahrt eines 70-jährigen Autofahrers in der Nacht auf Mittwoch auf der A7 verlief ohne Unfall. Der Senior aus Niedersachsen befuhr die Nordfahrbahn der A7 von der Rastanlage Hasselberg gegen 0.45 Uhr als Falschfahrer in Richtung Süd (Frankfurt).

Durch mehrere Polizeistreifen aus Nord- und Osthessen konnte die Fahrt nach 33 Km am Hattenbacher Dreieck gestoppt werden. Während der Fahrt kam es mehrfach zu äußerst brenzligen und gefährlichen Situationen. Nur aufgrund der Tatsache, dass in dieser Nacht ein hohes Aufkommen an LKW und kaum PKW in Fahrtrichtung Norden unterwegs waren, ist der Umstand zu verdanken, dass es zu keinem schwerwiegenden Verkehrsunfall kam.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: © Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.