ffh boris meinzer
Dieser Artikel ist unter der ID: 1998 in unserem System gelistet.

Charity-Aktion mit FFH-Dummfrager Boris Meinzer

Dieser Artikel wurde 10.880 mal gelesen.

Altenstadt – „Berlin, Berlin, wir radeln nach Berlin“ – eine ungewöhnliche Charity-Aktion unterstützt die Premium-Golftrolley-Manufaktur TiCad® aus dem hessischen Altenstadt. Am 2. Juni 2014 treten sechs Hessen die Fahrradreise von Altenstadt-Oberau nach Berlin an.

Sponsor dieser einzigartigen Fahrradaktion ist der Premium-Golftrolley-Hersteller TiCad®. Die Fahrradtour ist das Ergebnis einer Wette zwischen HIT RADIO FFH-Dummfrager Boris Meinzer und Comedian Mario Barth. Gestrampelt wird für den guten Zweck: Für jeden gefahrenen Kilometer wird für den Hilfsverein „Hand-in-Hand für krebskranke Kinder Altenstadt e. V.“ gespendet. Björn Hillesheim, TiCad® Geschäftsführer: „Als wir von Boris Meinzers Fahrradtour für den guten Zweck erfahren haben, waren wir sofort begeistert. Uns als hessischem Unternehmen ist es wichtig, regionale Hilfsprojekte zu unterstützen. Wir hoffen, dass wir mit unserer Teilnahme vielen schwerkranken Kindern aus Altenstadt und der Region helfen können.“

Die Drahtesel sind bereits gesattelt. Für jeden einzelnen zurückgelegten Kilometer spendet die Premium-Golftrolley-Manufaktur TiCad® einen Euro an den Hilfsverein „Hand-in-Hand“. FFH-Dummfrager Boris Meinzer: „Ich freue mich sehr, dass TiCad® die Aktion unterstützt. Das motiviert uns natürlich noch mehr, Berlin zu erreichen.“ Bereits zur Weihnachtszeit hatte TiCad® den 2008 ins Leben gerufenen Hilfsverein, der sich zu 100 Prozent durch Mitgliedsbeiträge finanziert und jeden Spenden-Euro direkt in seine Hilfsprojekte investiert, mit einer Spende von 1.000 Euro bedacht. „Hand-in-Hand“ fördert seit Jahren schwerstkranke Kinder und medizinische Einrichtungen zur Heilung von Krebs. Die ambitionierte Wette Für die Gesamtstrecke von rund 600 Kilometern von Altenstadt-Oberau bis nach Berlin rechnet die Radfahrertruppe um FFH-Dummfrager Boris Meinzer mit einer Fahrzeit von 6 Tagen. Zwischen 100 und 200 Kilometer am Tag hat sich der ambitionierte Hobbyradler vorgenommen. Boris Meinzer: „Wenn wir in Berlin ankommen, sind wir auf jeden Fall fertiger als der neue Flughafen.“ Viel länger darf sich der Comedy-Redakteur auch nicht Zeit lassen, wenn er seine Wette gegen Comedian Mario Barth gewinnen will. Bei der Verleihung des Deutschen Comedypreises in Köln vergangenes Jahr hatte Meinzer gewettet, dass er zu Barths Versuch, einen neuen Comedyzuschauerrekord aufzustellen, mit dem Fahrrad nach Berlin kommt.

Erstes Etappenziel der Radreise ist Schlitz (Vogelsbergkreis), gefolgt von Eisenach, Leipzig, Wittenberg, Ferch (Schwielowsee) und Berlin. Spannend bleibt, ob Boris Meinzer und seine Truppe es schaffen, pünktlich zum Rekordversuch am 7. Juni am Berliner Olympiastadion vorzuradeln. Weitere Informationen über den Verein Hand-in-Hand für krebskranke Kinder Altenstadt e.V. sind verfügbar auf der Website www.hand-in-hand.it oder telefonisch unter der Nummer +49 6047 986836. Informationen über das Unternehmen und Produkte von TiCad® sind auf der Website unter www.ticad.de abrufbar. Etappenziele: – Schlitz, Vogelsbergkreis 2. Juni 2014 – Eisenach 3. Juni 2014 – Leipzig 4. Juni 2014 – Wittenberg 5. Juni 2014 – Ferch, Schwielowsee 6. Juni 2014 – Berlin 7. Juni 2014

Die ambitionierte Wette

Ü„A perfect trolley“ – getreu diesem Leitbild fertigt die TiCad® GmbH & Co. KG mit Sitz in Altenstadt bei Frankfurt, Hessen, seit 1989 hochwertige Golftrolleys für Kunden mit außergewöhnlichem Anspruch an Qualität und Design. Die Manufaktur stellte die weltweit ersten Caddies aus hochwertigem Titan her, den TiCad® Star und den TiCad® Pro, und produziert nun seit bereits 25 Jahren Unikate in präziser Handarbeit. Die zeitlosen Designs, die materialgerechte Konstruktion und die einzigartigen Serviceleistungen des Premium-Golftrolley-Herstellers zeichnen jeden einzelnen Trolley aus und garantieren eine außergewöhnliche Langlebigkeit und Gebrauchsgüte. Sukzessive weiterentwickelt, umfasst das Produktportfolio des „Golf-Titans“ heute acht Modelle „made in Germany“, die alle bereits mit renommierten Designpreisen ausgezeichnet wurden: die Handtrolleys Star, Pro und Andante® sowie die E-Caddies Goldfinger®, Liberty®, Tango und Earlybird®. Der TiCad Star® wurde sogar zum „Produkt der Angewandten Kunst“ erklärt. Mit dem TiCad CarboCad® führte das Unternehmen 2010 außerdem eine neue Trolleyserie aus hochwertigem Carbon ein. TiCad® beschäftigt rund 50 Mitarbeiter in der Zentrale und der Produktionsstätte in Altenstadt. Alle Golftrolleys werden ausschließlich über Pro Shops und über ausgewählte Fachgeschäfte vertrieben. Nähere Informationen sind unter www.ticad.de erhältlich.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2014 by FFH

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.