wolfhagen demo geburtshilfe 10012014
Dieser Artikel ist unter der ID: 1799 in unserem System gelistet.

Über 500 Demonstranten gegen geplante Schließung der Geburtshilfe

Dieser Artikel wurde 8.337 mal gelesen.

Wolfhagen – Einige hundert Bürger nahmen an einer Demonstration in Wolfhagen teil. Es ging um die geplante Schließung der Geburtenhilfestation an der Kreisklinik in Wolfhagen. Die Menschen trafen sich in der Kurfürstenstrasse an der Sonnenapotheke, um dann geschlossen zur Kreisklinik zu marschieren. Sie wollten so ihrem Protest Nachruck verleihen.

Wolfhagen hat in den letzten Jahren immer mehr an Attraktivität verloren. Läden und Behörden werden geschlossen, oder verlegt, wie z.B. das Amtsgericht Wolfhagen. Immer weniger rentiert sich der Standort Wolfhagen für Investoren. Die Schließung der Geburtenhilfe ist nur ein weiterer Mosaikstein in der systematischen Zerstörung der Stadt Wolfhagen. Fachkräftemangel ist heute die Begründung die vielleicht schon morgen zur kompletten Wegrationalisierung der Klinik Wolfhagen führen wird. Vielleicht wird ja dann irgendwann Wolfhagen in Kassel eingemeindet und es bleibt nur noch ein Schild am Orteingang mit der Aufschrift „Unser Dorf soll schöner werden“.

Fotostrecke: ©Hessennews TV

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.