nh92
Dieser Artikel ist unter der ID: 963 in unserem System gelistet.

Mit Lotus auf A 7 überschlagen

Dieser Artikel wurde 5.216 mal gelesen.

Homberg|Knüllwald. Schwere, aber vermutlich keine lebensbedrohlichen Verletzungen zog sich am Donnerstagvormittag der 47 Jahre alte Fahrer eines Lotus Elise aus Dransfeld bei einem Unfall auf der 7 zu. Der Mann musste nach einem Überschlag mit hydraulischem Gerät von der Feuerwehr Homberg befreit werden. Zwei DRK Rettungsteams und eine Notärztin versorgten den Schwerverletzten an der Unfallstelle.

Anschließend wurde er in das Hersfelder Klinikum gebracht. Wie die Polizei sagt, kam der 47-Jährige aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und schlug zunächst in Fahrtrichtung Süden in die linke Leitplanke ein. Von dort wurde das Fahrzeug nach rechts über alle drei Fahrstreifen geschleudert, prallte dort auf die Leitplanken und überschlug sich auf dem Standstreifen. Der Fahrer lag bei Eintreffen der Rettungskräfte noch eingeklemmt im Wrack. Die Feuerwehrmänner befereiten den Fahrer und übergaben ihn dem Rettungsdienst. Der Schaden beträgt rund 50.000 Euro. Die Feuerwehr Homberg war unter Einsatzleiter Mirko Ringat und Wehrführer Dirk Vogel mit 15 Kameraden und eine Kameradin im Einsatz. Die Bergungsmaßnahmen waren etwa eine Stunde nach dem Unfall abgeschlossen. Es kam zu Verkehrsbehinderungen mit einem zeitweiligen Rückstau von 2 km Länge. (alw)

Bild:  ©Alexander Wittke / nh24.de  

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.