polizei bild 99
Dieser Artikel ist unter der ID: 810 in unserem System gelistet.

10-Zentner-Bombe in Frankfurt entschärft

Dieser Artikel wurde 5.329 mal gelesen.

Frankfurt – Am Donnerstag gegen 16.30 Uhr wurden bei Bauarbeiten eine 10-Zentner-Fliegerbombe gefunden. Das Team vom Kampfmittelräumdienst endschie, das die Fliegerbombe am Sonntag entschärft wird, da aktuell keine Gefahr besteht. Bis 7.30 Uhr mussten Anwohner am Sonntag den Bereich um die Bombe herum geräumt haben. 

Rund zwei Stunden hat die Entschärfung gedauert. Kleine Probleme gab es bei der Absperrung. Schaulustige, die sich die Entschärfung näher anzuschauen. Wie viele Bomben aus dem 2. Weltkrieg in dem Bereich noch im Boden schlummern, kann keiner sagen. Aber die letzte war es mit Sicherheit nicht.

Die Bereiche waren in zwei Zonen unterteilt:

Rote Zone: Alle Bewohner dieser Zone müssen bis Sonntag, 5. Mai 2013, 7.30 Uhr ihre Wohnung sowie diesen Bereich verlassen. Im Anschluss wird der Bereich durch Feuerwehr und Polizei kontrolliert. Für den Transport von Betroffenen, welche sich nicht selbstständig in Sicherheit bringen können, werden Busse an zwei Sammelpunkten bereitgestellt (Bushaltestellen Voltastraße / An der Dammheide und Am Römerhof / Leonardo-da-Vinci-Allee). Die Straßen in diesem Bereich werden ab 07.30 Uhr komplett gesperrt.

Blaue Zone: Hier ist eine Evakuierung nicht notwendig, jedoch ist es erforderlich, in den Räumen zu bleiben und Türen und Fenster geschlossen zu halten. Fahrzeugverkehr wird mit dem Beginn der Entschärfung nicht mehr möglich sein. Die Entschärfung beginnt nach Abschluss der Evakuierungsmaßnahmen, von denen etwa 300 Menschen betroffen sind. Für die betroffenen Personen wird in der Messehalle 3 Forum eine Betreuungsstelle eingerichtet. Über die Dauer der polizeilichen Maßnahmen können noch keine Angaben gemacht werden.

Bilder: (c) Polizei 

polizei bild 98

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.