hessen feuerwehr124
Dieser Artikel ist unter der ID: 978 in unserem System gelistet.

Hund bei Wohnungsbrand getötet

Dieser Artikel wurde 3.531 mal gelesen.

Frankfurt – Gegen 18.15 Uhr wurde die Feuerwehr Frankfurt in den Stadtteil Sachsenhausen in die „Großen Rittergasse“ zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Brandrauch aus einem Dachgeschossfenster eines fünfgeschossigen Wohnhauses

. Mit Atemschutzgeräten ausgerüstet drangen die Feuerwehreinheiten in die Brandwohnung ein und konnten das Feuer im Schlafzimmer der ca. 50m² großen Dachgeschosswohnung rasch lokalisieren. Ein Yorkshire Terrier konnte nur noch Tod aus der Wohnung geborgen werden. Mit einem Rohr wurde das in Brand geratene Mobiliar abgelöscht und eine Brandausbreitung auf den Treppenraum sowie weitere Wohneineinrichtungen verhindert. Die Brandursache ist bislang unbekannt. Der Sachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Bild: (c) Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.