hessen polizei017
Dieser Artikel ist unter der ID: 795 in unserem System gelistet.

Polizeibeamter niedergeschlagen

Dieser Artikel wurde 4.267 mal gelesen.

Limburg – Ein Polizeibeamter wurde am Montagnachmittag schwer verletzt. Der Beamte war in seinem privaten PKW gegen 15 Uhr „im Schlenkert“ unterwegs und beobachtete auf dem Bürgersteig ein Paar, das mit einem Zwillingskinderwagen und weiteren 3 bis 4 Kindern auf diesem entlang ging.

Dem Polizeibeamten fiel auf, dass der Mann zwei der Kinder mit der Hand schlug und ein weiteres Kind trat. Hierauf sprach der Beamte die Person aus dem Fahrzeug heraus an und forderte ihn auf diese Handlungen zu unterlassen. Dann stieg er aus dem Auto aus und ging zu den Personen hin. Hier gab er sich als Polizeibeamten zu erkennen und zeigte den Dienstausweis vor.  Der Beamte wollte per Notruf die örtlich zuständige Polizei verständigen. Während des Telefonates umklammerte plötzlich die Frau den Beamten von hinten und der Mann versetzte dem Beamten einen Faustschlag ins Gesicht. Hierdurch stürzte der Beamte zu Boden wo er dann noch von dem Mann mehrfach getreten wurde. Schützend hielt der Polizist seine Hände vors Gesicht weshalb er nicht erkennen konnte in welche Richtung sich die Familie dann entfernte. Der Polizist wurde dabei so schwer verletzt das er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Anschließend durchgeführte Fahndungsmaßen verliefen bisher negativ.

Durch Zeugin werden die Täter wie folgt beschrieben:

Mann: Südliches Aussehen, 30-35 Jahre alt, ca. 170 cm groß, dunkle Haare, kräftige Gestalt, bekleidet mit rosafarbener Short und T-Shirt mit Aufdruck.

Frau: Südliches Aussehen, 30-35 Jahre alt, ca. 165 cm groß, dunkle Haare, auffällig schief stehende Zähne, bekleidet mit einem leopardfarbenem T-Shirt,

Eventuell weitere Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer 06431/91400 in Verbindung zu setzen.

 

Bild: ©Hessennews TV

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.