hessen polizei056
Dieser Artikel ist unter der ID: 753 in unserem System gelistet.

Lkw auf A66 beschossen – Zeugen gesucht

Dieser Artikel wurde 3.169 mal gelesen.

Frankfurt – Am Montag um 09.30 Uhr befuhr ein 61 Jahre alter Mann mit seinem Lkw mit Sattelauflieger die A66 in Richtung Frankfurt. Zwischen den Anschlussstellen Ludwig-Landmann-Straße und Miquelallee nahm er plötzlich einen lauten Knall wahr und bemerkte eine Beschädigung in seiner Windschutzscheibe.

Außerdem nahm er eine dunkel gekleidete Person wahr, die in Büschen am Fahrbahnrand stand. Auf der Windschutzscheibe des Lkw befand sich eine ungefähr kreisrunde Beschädigung (Durchmesser etwa drei Zentimeter). Die Scheibe wurde nicht durchschlagen. Es wird momentan davon ausgegangen, dass es sich nicht um einen Steinschlagschaden handelt. Ob der Schaden durch das Projektil einer Schusswaffe oder etwa durch eine mit einer Schleuder verschossenen Stahlkugel oder ähnlichem entstanden ist, kann derzeit nicht mit Sicherheit gesagt werden. Die Polizei hat den Bereich auch mittels eines Spürhundes abgesucht. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die gegen 09.30 Uhr in dem angegebenen Bereich verdächtige Bemerkungen am Fahrbahnrand gemacht haben oder die sich auf dem Fußweg in der Verlängerung der Straße Am Ellerfeld (Richtung ehem. Buga-Gelände) aufgehalten haben und denen dort eine verdächtige Person aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 069 / 755 – 53111 in Verbindung zu setzen.

Bild: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.