wolfhagen kinderpornos 06.06.2013
Dieser Artikel ist unter der ID: 1751 in unserem System gelistet.

Wolfhagen – Mitarbeiter soll sechs Kinder missbraucht haben

Dieser Artikel wurde 3.631 mal gelesen.

Wolfhagen – Wie die Staatsanwaltschaft Kassel mitteilte, wurde ein Mann aus dem Wolfhager Land wegen des Verdachts an sechs Kindern im Alter von vier bis 14 Jahren sexuelle Handlungen vorgenommen zu haben. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, geriet der Mann in den Verdacht, kinderpornografische Schriften, sowie Bild und Videodateien seit 2002 im Besitz, oder verbreitet zu haben.

Die Ermittlungen wurden zunächst auf die Wohnung des Beschuldigten, danach auch auf den Arbeitsplatz im Rathaus Wolfhagen ausgedehnt. Bei der Durchsuchung wurden ein Laptop und zwei Computer sichergestellt. Ein Rechner wurde bereits von der Staatsanwaltschaft wieder frei gegeben, hier wurden keine Dateien gefunden, die die Beschuldigungen untermauern könnten. Erste Ermittlungen, der Beamten ergaben, dass der Mann vermutlich die Kinder sexuell missbraucht hat. Nach Angaben des Pressesprechers „Dr. Götz Wied“ von der Staatsanwaltschaft Kassel bezogen sich die Ermittlungen ausschließlich auf diesen einen Mitarbeiter. Der Beschuldigte wurde bereits in der vergangenen Woche dem Haftrichter vorgeführt. Nachdem der die Taten weitgehend eingeräumt hatte, wurde ein Haftbefehl gegen ihn erlassen und wurde in Untersuchungshaft genommen. Wie Bürgermeister Reinhard Schaake aus Wolfhagen Hessennews mitteilte, wird es am Donnerstagabend den 20.06.2013 um 19.00 Uhr einen Bürgerabend geben, an dem verunsicherte Eltern mit Beratern sprechen können. Der genaue Ort der Veranstaltung wird noch bekannt gegeben.

Bild: (c) Hessennews TV

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.