hessen feuerwehr070
Dieser Artikel ist unter der ID: 1565 in unserem System gelistet.

Feuerwehrmann bringt den rettenden Hinweis – Suchaktion geht gut aus

Dieser Artikel wurde 3.520 mal gelesen.

Twistetal – Eine großangelegte Suchaktion im Landkreis Waldeck Frankenberg konnte am Abend ein glückliches Ende nehmen. Ein 22-jährigen geistig behinderter Mann, war seit den frühen Nachmittagsstunden von einer Behinderteneinrichtung in der Nähe von Twistetal abgängig.

Auch eine intensiver Suchmaßnahmen des dortigen Personals konnte er in den Gebäuden der Einrichtung sowie in der näheren Umgebung nicht aufgefunden werden. Nachdem das Personal den Mann nicht finden konnten, haben Sie die Polizei alarmiert. Neben der Polizei waren auch die Freiwilligen Helfer der Feuerwehren aus Twiste und angrenzenden Gemeinden sowie die Rettungshundestaffel an der Suche beteiligt. Ein Lichtschein in der Feldgemarkung war der rettende Hinweis von einem Feuerwehrmann. Der alarmierter Feuerwehrmann aus Twiste erinnerte sich daran, dass er gegen 20.00 Uhr auf dem Weg zur Einsatzbesprechung einen Lichtschein in der Feldgemarkung wahrgenommen hatte, den er jedoch zunächst nicht zuordnen konnte. Im Zuge der Strukturierung der Suche, viel dem Feuerwehrmann dieser Hinweis wieder ein, somit wurde nun auch dieser Bereich sofort mit Einsatzkräften abgesucht. Hierbei konnte der vermisste 22-jährige in hilfloser Lage aufgefunden werden. Er war von seinem Fahrrad gestürzt und hatte sich hierbei am Knie verletzt. darüber hinaus war er auch noch in einen Bach gefallen und völlig durchnässt. Bei Auffinden war er unterkühlt. Nach der Erstversorgung wurde der junge Mann in einem Krankenhaus eingeliefert. Dank des doch noch zeitnahen Auffindens besteht keine Lebensgefahr.

Bild: (c) Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.