frankfurt strassenbahnunfall 24102013
Dieser Artikel ist unter der ID: 1530 in unserem System gelistet.

Straßenbahn fährt in Mülfahrzeug – 300.000 Euro Sachschaden

Dieser Artikel wurde 7.000 mal gelesen.

Frankfurt – 300.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Theodor-Stern-Kai Straße. Ein 41-jähriger LKW-Fahrer befuhr die Strasse gegen 08.30 Uhr aus Richtung Niederrad gekommen und wollte in Höhe der Haupteinfahrt des Krankenhauses nach rechts zur Uniklinik abbiegen. Die Straßenbahn fuhr ebenfalls in Richtung Innenstadt.

Vermutlich hatte der 41-Jährige das Rotlicht der Ampel für Rechtsabbieger übersehen und bog ab. Die herannahende Straßenbahn prallte daraufhin in die rechte Fahrzeugseite des Lkw, der dadurch auf die Seite stürzte und liegen blieb. Die Straßenbahn entgleiste und kam sofort zum Stehen. Der 41-Jährige sowie sein 23 Jahre alter Beifahrer als auch der 26-jährige Fahrer der Straßenbahn wurden bei dem Unfall leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Das Müllfahrzeug musste mit einem Spezialkran wieder aufgerichtet werden und die Straßenbahn wieder auf die Gleise zurück. Gegen 15.15 Uhr war die Unfallstelle geräumt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300.000 Euro.

Fotostrecke: ©Feuerwehr Frankfurt

Ungefähre Unfallstelle
{google_map}frankfurt,Theodor-Stern-Kai{/google_map}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.