wiesbaden co2alarm 28102013
Dieser Artikel ist unter der ID: 1472 in unserem System gelistet.

Defekte Gastherme löst CO-Alarm aus

Dieser Artikel wurde 8.481 mal gelesen.

Wiesbaden – Gegen 16:45 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Wiesbaden zu einem Verdacht auf CO-Austritt in die Breslauerstraße alamiert. Eine Rettungswagenbesatzung meldete bei einem Einsatz, bei dem eine 18 Jährige in einer Dusche ausgerutscht war, die Auslösung eines CO-Warnmelder.

Sofort wurde die Berufsfeuerwehr Wiesbaden alamiert. Da die Wache zwei (zuständig) für den Bereich bereits bei einem anderen Einsatz waren, kamen die Kräfte bis auf den GW-Messtechnik von weiter weg. Nach ersten Messungen kam es an einer Gastherme zu einer Verstopfung welche für den Austritt des Gases sorgte. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, welche Wohnungen noch betroffen sind, wurde das Gebäude und die zwei Nachbargebäude ebenfalls evakuiert und kontrolliert. Drei Rettungswagen und ein Notarzt kümmerten sich um die acht betroffenen Personen. Mehrere Personen können vorerst nicht wieder in ihren Wohnungen zurückkerhen, Sie werden zurzeit betreut. Die Feuerwehr war mit rund 20 Einsatzkräfte bis gegen 18 Uhr im Einsatz.

Bilder: ©Hessennews TV / Nils-Alexander Geise

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.