breuna unfall a44 28102013
Dieser Artikel ist unter der ID: 1321 in unserem System gelistet.

Transporter überschlägt sich auf A44

Dieser Artikel wurde 2.973 mal gelesen.

Breuna – Breuna – Am Montagmorgen ereignete sich gegen 9 Uhr auf der A 44 zwischen den Anschlussstellen Breuna und Zierenberg in Fahrtrichtung Kassel ein Verkehrunfall, bei dem sich ein VW-Transporter überschlug. Ein 22-Jährige aus NRW befuhr den linken von zwei Fahrstreifen in dieser Richtung, die aufgrund einer vor einem Brückenbauwerk eingerichteten Baustelle einen Fahrbahnschwenk nach rechts machen.

Beim Befahren dieser Fahrbahnverschwenkung kam er nach links gegen den Mittelstreifen ab, rutschte an der Leitplanke über sieben Felder entlang, überfuhr fünf Baustellenbaken und prallte gegen eine Verkehrsleitwand, die bei dem Zusammenstoß durchbrach. Durch den Aufprall wurde der VW-Transporter über den rechten Fahrstreifen in die rechte Straßenböschung geschleudert, wo sich der Wagen überschlug und entgegen der Fahrtrichtung auf den Reifen zum Stehen kam. Der 22-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und von einem zur Unfallstelle gerufenen Notarzt erstversorgt. Ein Rettungswagen brachte ihn für weitere Untersuchungen in ein Kasseler Krankenhaus. Erste Angaben von Verkehrsteilnehmern, der Fahrer sei in seinem Fahrzeug eingeklemmt, hatten sich nicht bestätigt. Zur Bergung mussten die Fahrstreifen in Richtung Kassel von 9 Uhr bis 10 Uhr voll gesperrt werden, bis zur endgültigen Räumung der Unfallstelle gegen 10.40 Uhr konnte der Verkehr einspurig über die linke Fahrspur an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Es entstand ein Rückstau von mehreren Kilometern.   Den Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. Den Schaden an Leitplanken und Baustelleneinrichtung wird auf 13.000 Euro geschätzt. Neben der Autobahnpolizei war auch ein Notarzt sowie ein Rettungswagen und die Feuerwehr Breuna im Einsatz.

Fotostrecke: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.