hessen feuerwehr039
Dieser Artikel ist unter der ID: 1161 in unserem System gelistet.

Reisebus auf der A7 im Vollbrand – Alle Businsassen konnten sich ins Freie retten

Dieser Artikel wurde 3.384 mal gelesen.

Kirchheim – Um kurz vor 14 Uhr am Sonntag wurde die Feuerwehr auf die A7 von Kirchheim in Fahrtrichtung Nord zu einem brennenden Reisebus alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräften stand der Bus im Vollbrand. Der Fahrer gab an, das der Bus plötzlich anfing zu qualmen. Durch die beiden Busfahrer wurde die fünfzigköpfige Reisegruppe, bestehend aus jungen Leuten aus dem Bereich Braunschweig / Hannover, aus dem Bus evakuiert und in Sicherheit gebracht.

Es gelang auch noch den größten Teil des Gepäcks auszuladen, bevor der Bus in kurzer Zeit in Flammen stand. Trotz des sofortigen Einsatzes der Feuerwehr brannte der Reisebus vollständig aus. Eine mitreisende junge Frau musste sich als Asthmapatientin vorsorglich in ärztliche Behandlung begeben. Ansonsten waren keine Verletzen zu beklagen.  Die Reisegruppe konnte bereits gegen 15 Uhr mit einem Ersatzbus aus dem Bereich Bad Hersfeld ihre Heimreise fortsetzen. Durch den Brand und die Lösch- und Bergungsarbeiten kam es auf der A 7 und auf der A 5 teilweise zu erhebichen Verkehrsbehinderungen, zeitweise mit Vollsperrung. Über die Schadenshöhe und die Ursache des Brandes können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Bild: ©Hessennews TV

Ungefähre Lage der Einsatzstelle
{google_map}50.862839, 9.590538{/google_map}

 

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.