kassel a7 unfall 08 08 2013
Dieser Artikel ist unter der ID: 1081 in unserem System gelistet.

PKW auf LKW – A7 eine Stunde voll gesperrt

Dieser Artikel wurde 3.734 mal gelesen.

Kassel – Am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr kam es auf der A7 in Fahrtrichtung Süden kurz nach dem Kasseler Südkreuz zu einem Unfall mit PKW und LKW. Ein 50-Jähriger PKW-Fahrer aus Berlin war im Bereich des Autobahndreiecks Kassel-Süd unterwegs und prallte auf der Steigungsstrecke auf das Heck eines Sattelzuges, der von einem 31-Jährigen aus Wunstorf gesteuert wurde.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der PKW-Fahrer auf dem zweiten Fahrstreifen von links, der an dieser Stelle vierspurigen Autobahn, unterwegs. Dort fuhr er vermutlich aus Unachtsamkeit auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug auf, der sich bei einem Überholmanöver eines weiteren Lkw befand.Der Fahrer konnte sich aus dem stark deformierten Auto selbst befreien und war zwar anschließend vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden, durfte dies aber im Laufe des heutigen Vormittags bereits wieder verlassen. Im Einsatz war neben der Berufsfeuerwehr Kassel auch ein Rettungshubschrauber. Die A 7 war an der Unfallstelle für rund eine Stunde voll gesperrt, ab etwa 8.30 Uhr stand ein Fahrstreifen zur Verfügung und ab 9 Uhr war die Fahrbahn wieder komplett frei.

Fotostrecke: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.