unfall malsfeld001w
Dieser Artikel ist unter der ID: 1077 in unserem System gelistet.

Tödlicher Unfall auf A7 – Transporter rast in Sattelzug

Dieser Artikel wurde 4.958 mal gelesen.

Malsfeld – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagmorgen gegen 10.40 Uhr auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Kassel. Kurz hinter der Auffahrt Malsfeld kam es zu einem Stau, weil sich dort ein Pannenfahrzeug befand. Der Fahrer eines rumänischen Kleintransporters übersah offensichtlich das Stauende und raste mit seinem Fahrzeug in die Rückseite eines Sattelzuges aus Berlin.

Der Transporter wurde durch die enorme Wucht des Aufpralls komplett zerstört. Der mitgeführte Anhänger wurde aus der Kupplung gerissen und die Deichsel bohrte sich in das Fahrzeuginnere. In wie weit die Insassen hierdurch verletzt wurden, konnte die Polizei noch nicht mitteilen. Eine der schwer verletzten Personen wurde nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle mit dem ADAC Rettungshubschrauber, der von Fulda abgefordert wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch die Autobahnmeisterei Baunatal war im Einsatz, Sie sorgte für Aufräumarbeiten an der Unfallstelle und sicherte die Vollsperrung ab der Anschlussstelle Homberg Efze ab. Durch die Sperrung kam es zu einem rund 15 Kilometer langen Stau.  Um die genaue Unfallursache zu ermitteln wurde von der Staatsanwaltschaft ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Auch ein Notfallseelsorger war an der Unfallstelle eingesetzt. Nach Angaben der Polizei wird der Sachschaden auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Fotostrecke: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.