bad wildungen wohnungsbrand 04102013
Dieser Artikel ist unter der ID: 1046 in unserem System gelistet.

Feuerwehrmann bei Wohnungsbrand verletzt – Acht Verletzte

Dieser Artikel wurde 3.068 mal gelesen.

Bad Wildungen – Am Freitagabend kam es gegen 18.50 Uhr zu einem Wohnhausband in der Kernstadt von Bad Wildungen. In dem dreigeschossigen Haus brach aus bisher noch unbekannten Gründen ein Feuer in ersten Obergeschoss aus. Wie uns die Polizei noch am Morgen mitteilte, hat der 36-jährige Mann der sich mit einem Sprung aus dem Fenster selbst in Sicherheit gebracht hat, zugegeben den Brand gelegt zu haben. Was ihn dazu veranlasst hat, ist derzeit noch nicht bekannt..

Drei weitere Personen wurden über Streckleitern aus dem Gebäude gebracht werden. Insgesamt wurden bei dem Brand acht Personen verletzt, davon ein Feuerwehrmann. Nach Angaben des Einsatzleiters Ralf Blümer ist der Mann auf Grund der enormen Hitze kollabiert. Das Gerücht, dass im Gebäude eine Person ums Leben gekommen sei, bewahrheitete sich zum Glück nicht. Über die schwere der Verletzungen konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Bei dem Haus handelt es sich um eine Wohneinrichtung des Lebenshilfe-Werks. Das Haus wurde von der Polizei zunächst als unbewohnbar eingestuft. Wie uns Bürgermeister Volker Zimmermann am Abend mitteilte, ist für die fünf unverletzten Personen ausreichend gesorgt. Wer nicht bei Verwandten, oder Bekannten unterkommen kann, wird in Hotels untergebracht. Einige Probleme bereitete der Feuerwehr das hohe Gebüsch um das Haus. So war es sehr schwierig an das Gebäude heran zu kommen. Zum Einsatz kam die Feuerwehr Bad Wildungen Kernstadt mit insgesamt 45 Einsatzkräften. Die Hufelandstraße war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt.

Fotostrecke: ©Hessennews TV / Ofp

 

Ungefähre Einsatzstelle
{google_map}bad wildungen,hufeldstrasse 13{/google_map}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.