kassel grossbrand 13 09 2013
Dieser Artikel ist unter der ID: 1034 in unserem System gelistet.

Großbrand in Kassel Waldau – Feuerwehrmann leicht verletzt

Dieser Artikel wurde 3.476 mal gelesen.

Kassel – Gegen 18.30 Uhr kam es am Freitagabend zu einem Großbrand im Industriegebiet Waldau. Über der Produktionshalle für elektronische Geräte stand eine Rauchsäule die über Kilometer zu sehen war. Die Löscharbeiten gestalteten sich sehr schwierig, weil für das Gebäude akute Einsturzgefahr bestand.

Die Feuerwehr wurde zunächst über eine im Gebäude installierte Brand Melde Anlage informiert. Die eintreffenden Einsatzkräfte stellten jedoch schnell fest, dass es sich hier um ein massives Feuer handelte. In der Luft wurden keine Schadstoffe frei gesetzt, dennoch wurde zur Sicherheit eine Rundfunkwarnmeldung heraus gegeben. Während der Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann am Bein verletzt, weil es zu einer Durchzündung kam. Er wurde nach ersten Erkenntnissen seiner Kameraden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Gebäude befanden sich insgesamt 12 Mitarbeiter in der Spätschicht. Sie konnten sich glücklicher Weise selbst in Sicherheit bringen. Der Betrieb beschäftigt rund 150 Mitarbeiter und stellt elektronische Schaltungen für Medizin und Antriebstechnik her. Über die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Was den Brand ausgelöst hat, ist derzeit noch völlig unklar. Die Brandursachenermittler haben bereits die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr Kassel war mit insgesamt 120 Einsatzkräften vor Ort. Das Gebiet musste weiträumig abgesperrt werden, insbesondere auf Grund vieler Schaulustiger. Der Sachschaden beläuft sich auf 10 Millionen Euro.

Fotostrecke: ©www.Hessennews.TV  

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.