polizei bild 79
Dieser Artikel ist unter der ID: 882 in unserem System gelistet.

Strohpuppe ruft Rettungskräfte auf den Plan

Dieser Artikel wurde 4.744 mal gelesen.

Korbach – Ein 41-jähriger Mann aus dem Knüllwald war mit seinem PKW im Edertal unterwegs und legte an dem Radweg zwischen Bad Wildungen und Wega in der Nähe eines einzelnen Gutes eine Pause ein. Dort machte er dann am Dienstagmorgen um 11.25 Uhr eine Entdeckung, die er sicher so schnell nicht vergessen wird.

Aus einer Entfernung von etwa 30 Metern entdeckte er eine bekleidete Person, die in der Nähe einer Brücke an einem Baum hing. Der 41 jährige ging davon aus, dass sich dort ein Mensch das Leben genommen hat und verständigte sofort die Rettungskräfte. Notarzt, Rettungswagen, Polizei und später auch die Feuerwehr kamen zum Einsatzort. Als die Rettungskräfte näher an den Einsatzort gelangten, stellten sie fest, dass es sich um eine Strohpuppe handelt, die dort täuschend echt an einem Baum hing. Anschließende polizeilichen Erhebungen ergaben, dass die Puppe dort schon seit geraumer Zeit hängt. Die Eigentümer des nahen Gutes hatten sie im Baum platziert. Das Ganze war als „Spaß“ gedacht. Dieser „Spaß“ kann nun teuer zu stehen kommen, denn die Rettungskräfte prüfen, ob sie diesen Einsatz in Rechung stellen können.chrhap

Bild: (c) Polizei

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.