rettungshubschrauber018
Dieser Artikel ist unter der ID: 1677 in unserem System gelistet.

Der Förderverein „Christoph 7“ wird 10 Jahre alt

Dieser Artikel wurde 3.093 mal gelesen.

Kassel – Der Förderverein „Christoph 7“ aus Kassel feiert sein 10-jähriges Bestehen. Auf dem Messegelände werden am 26.08 viele Aktaktionen zu sehen sein, unteranderem Kletterwand, Rauschsimulator, Flugsimulator und vieles mehr außerdem eine Fahrzeugausstellung von den Hilfsorganisationen wie Autobahnpolizei, Bundeswehr, THW, Feuerwehr und vieles mehr.

Der Förderverein ist auch weiterhin auf Spenden angewiesen. Fast 1000 Mitglieder unterstützen den Verein bereits. Schon mit 10 Euro Jahresbeitrag kann man dem Verein unterstützen.

200 Helm Aktion

Oft genug haben die Crews des Luftrettungszentrums „Christoph 7“ mit verletzten Menschen nach Fahrradunfällen zu tun. Gerade bei Erwachsenen sind aber bei Kollisionen, Stürze oder sportliche Aktivitäten schwerwiegend. Denn gerade die hier auftretenden lebensbedrohlichen Kopfverletzungen betreffen immer wieder diejenigen, die es besser wissen müssten und dazu noch den jüngsten Vorbild sein sollten. Ob die radelnde Seniorin, die in Medebach/Sauerland mit einem Traktor kollidiert, die junge Mutter, die im Schwalm-Eder Kreis eine Bordsteinkante übersieht oder der Radtourist, der in Oberweser mit einem anderen Biker kollidiert: sie alle erlitten schwere, oft bleibende Schäden hin, bis zur Invalidität. Dabei wäre diese Entwicklung vermeidbar! Ähnlich, wie das Anschnallen in PKWs, das tausenden Menschen das Leben gerettet hat, könnte man hier präventiv tätig werden. Deshalb wollen die Luftretter gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht, mit Medizinern, Polizisten und Fahrradhändlern eine Präventationsaktion ins Leben initiieren. Anlässlich des Jubiläums will man folgende Aktivitäten anbieten:

• Kostenloser Fahrrad und Fahrradhelm-Check

• Verkauf von 200 günstigen und trotzdem zertifizierten Fahrradhelmen für Kinder und Erwachsene (auf Wunsch mit „Christoph 7“ Logo veredelt) für um die 20 € !!

• Fahrradsicherheitsparcours der Deutschen Verkehrswacht

• Podiumsdiskussion mit Ellen Haase, hoch dekorierte Polizeibeamtin aus Gütersloh, Dr. Peter Illing, Chefarzt der Chirurgie der Kinderklinik des Klinikums Kassel, Notfallmedizinern sowie zwei verunfallten Radfahrern

• Vorträge zum Thema „Sicherheit im Straßenverkehr“

• Verlosung eines gespendeten Fahrrads nach Teilnahme an einer Frageaktion

Der Förderverein hofft nicht nur, die 200 schicken Fahrradhelme als Initialzündung für bewusstes Sicherheitsverhalten bei Radfahrern, verkaufen zu können, sondern vor allem auf nachhaltige Wirkung und Fortsetzung des Projektes durch Unterstützung von Stadt und Landkreis, von Fahrradorganisationen und weiteren interessierten Gruppierungen. Denn jedes gerettete Leben ist ein weiterer Motivationsschub für dieses Engagement. Termin Am Sonntag, den 26.August 2012, 11:00 – 17:00 Uhr Messe Kassel, Damaschkestrasse 55, 34121 Kassel

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.