hessen feuerwehr026
Dieser Artikel ist unter der ID: 1375 in unserem System gelistet.

Familie bei Unfall nahe Wildeck schwer verletzt

Dieser Artikel wurde 8.610 mal gelesen.

Wildeck/Gerstungen – Eine komplette Familie wurde am Mittwoch auf der Landstraße zwischen den Wildecker Ortsteilen Hönebach und Bosserode im Landkreis Hersfeld-Rotenburg schwer verletzt. Während die Eltern von der Feuerwehr aus dem zertrümmerten Pkw gerettet werden mussten, gelang es Ersthelfern die beiden Kleinkinder auf dem Rücksitz zu befreien und zu versorgen.

Der 35 Jahre alte Familienvater aus Gerstungen wollte gegen 17 Uhr einen vorausfahrenden Wagen überholen und übersah dabei einen entgegenkommenden Audi. Die 23 Jahre alte Autofahrerin aus Bebra versuchte noch auszuweichen, konnte dem Golf des Gerstungers aber nicht mehr ausweichen, wie die Polizei in Fulda mitteilt. Bei dem folgenden Zusammenprall wurden die Eltern in dem Golf schwerst eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Die hinten sitzenden Kinder im Altervon ein und zwei Jahren wurden durch Ersthelfer gerettet, „die sich in vorbildlicher Weise bis zur Einlieferung ins Krankenhaus um sie kümmerten“, sagte ein Polizeisprecher. Die 23-jährige Audi-Fahrerin erlitt leichte Verletzung. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 18.000 Euro geschätzt. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter an die Unfallstelle hinzugezogen. Die beteiligten Pkw wurden sichergestellt. Die Fahrbahn war für die Dauer von ca. drei Stunden voll gesperrt. Neben der Polizei Rotenburg a. d. F. waren Kräfte der örtlichen Feuerwehr, Rettungswagen und Notarztwagen an der Unfallstelle im Einsatz.

Bild: Hessennews

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.