kassel waldau uebung 17 11 2012
Dieser Artikel ist unter der ID: 1170 in unserem System gelistet.

Kassel – Großübung im Industriegebiet Waldau

Dieser Artikel wurde 3.664 mal gelesen.

Kassel/Waldau – Katastrophenalarm bei der Firma PROGAS in Kassel. Aus zwei Eisenbahn Kesselwagen war Gas ausgetreten und verbreitete sich über das Gelände des Unternehmens. Für die Berufsfeuerwehr Kassel ein nicht alltäglicher Einsatz. Die Gute Nachricht bei dieser Schadenslage ist, dass es sich um eine groß angelegte Übung handelt, an der rund 200 Einsatzkräfte beteiligt waren.

  Eine solche Katastrophe kann laut Unternehmenssprecher Hubert Vogel nicht eintreffen, jedoch möchte man für einen eventuellen Störfall vorbereitet sein. Da es auch ein offenes Feuer gab, musste die Feuerwehr mit viel Wasser dafür sorgen, dass die großen Gaskessel ausreichend gekühlt werden. Hierzu war es notwendig, vom rund 1.8 km entfernten Bugasee eine Wasserversorgung aufzubauen. Mit anfänglichen Problemen die im Ausfall einer Pumpe zu suchen war, klappte die Ausführung der Arbeiten reibungslos. Kleine Fehler sind dafür da um aus ihnen zu lernen, das ist Sinn und Zweck einer Übung. Nachdem alle Wasserversorgungen aufgebaut waren, schossen rund 15.000 Liter pro Minute durch die Schläuche. Insgesamt sind die Verantwortlichen mit dem Ablauf der Übung zufrieden. Geplant sind weitere Übungseinsätze zur Vorbereitung des Hessentags und zum Start der Flughafens Kassel Calden.

 Fotostrecke: (c) Hessennews TV

<iframe width=“420″ height=“315″ src=“http://www.youtube.com/embed/gFiy0R9DxK8″ frameborder=“0″ allowfullscreen></iframe>

—> Weitere Bilder in der Galerie <—

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.