FWHessen36
Dieser Artikel ist unter der ID: 1047 in unserem System gelistet.

Arbeitsunfall bei Baumfällarbeiten – Mann schwer verletzt

Dieser Artikel wurde 6.099 mal gelesen.

Kassel – Gegen 11:15 Uhr erhielt die Feuerwehr einen Notruf aus der Straße „Weg in der Aue“. Dort war eine Kopfverletzung nach Baumfällarbeiten gemeldet. Der alarmierte Rettungsdienst und ein Notarzt fand vor Ort einen schwerverletzten Mitarbeiter einer Fachfirma vor. Dieser saß in ca. 5m Höhe im Bedienstand eines LKW-Ladekrans.

Der Mitarbeiter war zuvor parallel zu Fällarbeiten an einer hohen Fichte mit dem Aufladen von Baumschnitt beschäftigt. Ein aus dem Baum geschnittener Ast fiel unkontrolliert zu Boden und traf dabei den Arbeiter im Kopf- und Schulterbereich. Um den Verletzten schonend aus der Höhe zu retten, forderte der Rettungsdienst die Feuerwehr nach. Zusätzlich zum Rüstzug rückte die Drehleiter mit aus. Der Verletzte konnte noch im Sitz des Kranstandes durch den Rettungsdienst versorgt und stabilisiert werden. Die Rettung gelang schließlich mit Hilfe verschiedener Stabilisierungsmittel und der Drehleiter. Vorab demontierte die Feuerwehr Teile des Sitzes. Der Einsatz der Feuerwehr war nach 20 Minuten beendet. Der Patient kam mit Notarztbegleitung in ein Kasseler Krankenhaus. Zahlreiche Schaulustige verfolgten die Rettungsmaßnahmen.

Bild: Feuerwehr Kassel

FWHessen35

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.