Dieser Artikel ist unter der ID: 1256 in unserem System gelistet.

Unwetter – Homberg Efze im Ausnahmezustand

Dieser Artikel wurde 6.072 mal gelesen.

Homberg (Efze) – Starkregen und Gewitter mit etlichen Blitzeinschlägen sorgten am Mittwoch gegen 17.00 Uhr für unzählige vollgelaufene Keller, sowie zwei Brände mit hohem Sachschaden. Zahlreiche Strassen mussten auf Grund von Überflutungen gesperrt werden, hier ging nichts mehr. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von 150.000 ,- EUR bei einem Brand in einem Wohnhaus.

Menschen wurden bei diesem Brand glücklicherweise nicht verletzt. Auf einem Bauernhof in Roppershain kam es gegen 17.30 Uhr ebenfalls zu einem Großbrand. Eine Anwohnerin aus der Nachbarschaft habe zunächst einen mächtigen Knall gehört und dann das Feuer entdeckt. Sie alarmierte die Feuerwehr. 90 Mastschweine und 15 Bullen konnten rechtzeitig gerettet werden. Für ein Schwein kam jede Hilfe zu spät, es musste vor Ort getötet werden. Ein Feuerwehrmann wurde durch einen herab fallenden Balken verletzt. Der Sachschaden wird auf einige 100000 Euro geschätzt.


 

RTL – RTL Aktuell

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.