Dieser Artikel ist unter der ID: 1206 in unserem System gelistet.

Bombenfund: 50Kg Bombe in Kassel

Dieser Artikel wurde 4.447 mal gelesen.

Kassel – Bei Bauarbeiten wurde am Montagmittag in Kassel Kirchditmold eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. EIn Bagger hatte die Bombe aus nur 60 cm Tiefe ausgegraben. Bei dem Fundstück handelte es sich um eine 50Kg schweres amerikanisches Model. Nachdem die Polizei informiert wurde kam es zu einer groß angelegten Evakuierungsmaßnahme.

Die Anwohner wurden mit Bussen zur Harleshäuser Sporthalle gebracht, kranke und gehbehinderte Menschen wurden mit Rettungswagen, die auf einem nahe gelegenen Parkplatz gesammelt wurden transportiert. Gegen 15.30 Uhr konnten die Anwohner wieder in ihre Häuser zurückkehren, doch spurlos ging der Bombenfund nicht an den Menschen vorüber. NAch der Evakuierung bekam das Bombenräumkommando unter Leitung von Dieter Brunner grünes Licht zur Entschärung. die dann innerhalb von Minuten reibungslos und ohne Zwischenfälle verlief. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Allerdings gab es während der Evakuierungsmaßnahmen auf der Wolfhager STrasse einen Unfall mit zwei Verletzten, die ins Krankenhaus eingekiefert werden mussten. Gegen 16.00 Uhr hatte sich der Verkehr wieder normalisiert. Feuerwehren und Rettungsdienste konnten abrücken.

Bilder: (c)Hessennews


 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.