Dieser Artikel ist unter der ID: 48068 in unserem System gelistet.

Zirkeltraining 2023 – 200 Einsatzkräfte übten den Ernstfall in Volkmarsen

Dieser Artikel wurde 116.882 mal gelesen.

Volkmarsen – Gemeinsam mit knapp 200 Einsatzkräften und 22 Einsatzfahrzeugen von Feuerwehr und Rettungsdienst wurden am vergangenen Samstag mehrere Unglücksszenarien an insgesamt 14 Stationen geübt. Koordiniert wurde die Übung durch die örtliche technische Einsatzleitung (OETEL) der Feuerwehr Volkmarsen. Nachdem sich alle Übungsteilnehmer am Samstagmorgen am Feuerwehrstützpunkt in Volkmarsen versammelten und eine kurze Einweisung von Wehrführer Torsten Tegethoff bekamen, wurden die Fahrzeuge besetzt und zu den ersten Übungen ausgerückt. Sobald eine Übung erfolgreich abgearbeitet wurde, erhielten die Kräfte einen neuen Einsatzauftrag über Funk. Die Schwerpunkte bei der diesjährigen Herbstabschlussübung lagen unter anderem auf der Zusammenarbeit zwischen dem Rettungsdienst und der Feuerwehr. Der Vorteil für die Übungsteilnehmer war, dass jede Gruppe die Chance hatte, die Einsatzübung mit ihren eigenen Mitteln zu bewältigen. Beobachtet wurde das Geschehen von mehreren Ausbildern, mit denen im Anschluss das Vorgehen besprochen wurde.

Folgende Übungsszenarien mussten absolviert werden:
– Kellerbrand mit Menschenleben in Gefahr
– Ausgelöster Rauchwarnmelder
– PKW Brand mit alternativer Antriebsart
– Tragehilfe für Rettungsdienst
– Arbeitsunfall Person in Grube gestürzt
– Rettung aus unwegsamem Gelände, Jäger mit Schussverletzung
– Person unter Holzstapel eingeklemmt
– Gefahrgutunfall
– Notfalltüröffnung, CO-Notfall
– Stromleitung bei Baggerarbeiten abgerissen
– Person droht zu Ertrinken mit anschließender Reanimation
– Verkehrsunfall zwischen Zug und PKW
– Kind in Spielgerüst eingeklemmt
– Arbeitsunfall Person in Steinbrecher eingeklemmt

Gegen 16:00 Uhr neigte sich das Zirkeltraining dem Ende. Nachdem alle Stationen zurückgebaut und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit waren wurde der Nachmittag gemütlich im Feuerwehrstützpunkt Volkmarsen ausgeklungen. Besonders positiv zeigte sich erneut die gute Zusammenarbeit auch über die Grenzen der eigenen Kommune und der verschiedenen Hilfsorganisationen hinaus.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Feuerwehr Volkmarsen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.